top of page

Raunächte 2022/23

Aktualisiert: 7. Dez. 2022

Ihr Lieben, Du Liebe/r

Hast Du schon eine Idee, was Raunächte sind und warum die "Geistige Welt", das Universum, sich sooo auf Dich und uns freut?

Die Mystik sagt (um es kurz zu machen): In den Raunächten sind die Tore besonders offen für unsere - Herzens- Wünsche:-); die Schleier dünn. Deine Innere Wahrheit zählt und ist gefragt.

Astrologen bestätigen besonders "offene" Planetenkonstellationen dafür.

Wusstest Du davon? Hast Du Rituale oder ganz einfach tiefe Herzenswünsche?

Eine viel beschriebene Variante ist, sich die Wünsche aufzuschreiben (so kommen wir vom Herzen durch die Hand ins Schöpfen:-) – mindestens 12. Ab dem 25. 12. bis zum 5.1. ziehst Du jeden Tag einen Zettel und ohne ihn nochmal zu lesen ,verbrennst Du ihn - Abend für Abend einen - in einem Feuer. Du kannst auch "räuchern" und den Zettel dort verbrennen. Jetzt kann der Kosmos, die Quelle, für Dich den Weg zu Deinen Wünschen arrangieren. Dein Glaube und Dein offenes Herz sind dann das Gefäss, wenn die Wünsche sich zu manifestieren beginnen! Sei gespannt.


Persönlich hätte ich uns dieses Jahr eine etwas andere Idee: Wir beginnen diesmal unsere Raunächte am 21. (Wintersonnenwende). Ab da bekommst Du per Whatsup jeden Tag bis und mit 1. Januar 2023, also 12 Mal oder für 12 "Nächte", einen Beitrag, so Du möchtest. Das Jahr 2023 stellt Neue Zeiten unter den Leit-Stern "Leben im Schosse der Grossen Mutter/Sophia".

An jedem der 12 Tage beschauen wir uns "unter diesem Leit-Stern" zunächst einen Archetypen des Weiblichen (z.B. die Junge Frau, die Tochter etc.), wenn Du die Nachrichten per Whatsup bekommen möchtest. Und lassen diesen wirken. So oder so gilt: Jeder Tage beschreibt dann einen Monat, also der 21.12. z.B. Januar, der 22.12. dann Februar usw.

Nebst dem Archetypen stellen wir uns "ritualmässig" jeden Tag die Frage:

- Wie war der entsprechende Monat (Januar/Februar...) im Jahr 2022? - Was lasse ich zurück? - Wofür bin ich dankbar? und - Was nehme ich mit in den gleichen Monat 2023? - Was sind meine Ziele für diesen Monat 2023?

Schreibe 2 Zettel pro Tag: Auf einem das, was Du zurücklässt - sammle all diese Zettel und wir verbrennen sie in der Nacht vom 1. auf den 2. Januar 2023. Auf dem anderen Tages-Zettel schreibst Du das auf, was Du mitnimmst und was Du in dem Monat 2023 planst. Klebe dieses Zettelchen jeden Tag auf ein grosses A4-Blatt (wie letztes Jahr): Der 1. Zettel für den Monat Januar 2023, der 2. wird den Februar 2023 spiegeln usw. Verstehst Du?

12 Zettel = 12 Monate.


Das, was Du zurücklässt, ist verbrannt. Der Äther und Mutter Erde transformieren diese Erfahrungen liebevoll und effizient.

Die aufgeklebten Zetteli kannst Du im Jahr 2023 jeweils am MonatsANFANG lesen und - möglichst ohne Verstand - Dich von Deinem Vorhaben motivieren lassen; Sinn finden; Dich loben für das, was schon klappt und Dich ermuntern dort, wo noch Grenzen zu sprengen sind. Sei achtsam und liebevoll, vertraue dem Fluss des Lebens und v.a. FREUE DICH! Sinke immer tiefer hinein in Deine Weiblichkeit und verschmelze mit Yang. Yin und Yang vereint; dies mein Hauptwunsch für 2023:-) Je grösser unsere Gruppe ist, umso mehr bilden wir ein Feld, in dem alles mit Leichtigkeit geschieht; für uns selbst und in der Welt. Und:

Der Himmel ist LIEBE und arbeitet durch uns, wenn unsere Herzen vertrauen und offen sind.

Hast Du Lust? Viel, viel Freude und gern Rückfragen

Eure Monika Lara'Ana



101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page